Bezirk

Lichtstrahl für heute

 Apostelgeschichte 27,1-12

Mit diesem Text gewährt uns Lukas einen Blick in eine Art Tagebucheintrag einer ganz besonderen Schiffsreise. Ziel der Schifffahrt ist Rom, dorthin zu gelangen scheint alles andere als einfach und bequem zu sein — von einer Traumschiffreise sind wir also weit entfernt! Mit an Bord ist auch Julius, Hauptmann der kaiserlichen Garde, der den Gefangenentransport leitet, Paulus aber wohlgesonnen ist (vielleicht auch aufgrund der Einschätzung von Agrippa und Festus, siehe Text von gestern). Anders als derzeit bei uns stecken wir hier schon mittendrin im Herbst. Die erwähnte Fastenzeit (V.9) bezieht sich auf den Versöhnungstag (Jom Kippur) Anfang Oktober. Vom 15. September an galten Schiffsreisen in der Antike als gefährlich, zwischen 1. November und 10. März waren sie ganz verboten. Paulus warnt vor der Weiterfahrt und davor, dass aus der Kreuzfahrt bei den Wetterverhältnissen schnell eine Kreuz- und Querfahrt werden könnte. — Ich staune, wie gelassen und sachlich Paulus seine Einwände vorbringt. Er sagt seine Meinung mit Liebe und Respekt den anderen gegenüber. Nicht von oben herab, nicht nach dem Motto: „Ihr werdet schon sehen, was ihr davon habt ...“. Das gefällt mir, da möchte ich mir manchmal gern eine Scheibe von abschneiden ...

Herausgeber: Deutscher EC-Verband - www.ec-jugend.de
© BORN-VERLAG, Kassel - www.bornverlag.de